Jeder Mensch sollte Frieden auf der Erde erschaffen. Jeder sollte sich um den Schmerz von anderen kümmern… Wenn jemand in Schwierigkeiten ist, müsst Ihr ihm helfen. Wir alle müssen uns umeinander kümmern.

5 Säulen der Wohltätigkeit

Ihr müsst euer Herz und eure Seele entwickeln, um euer hilfsbereites Wesen entfalten zu können . Ohne es zu bemerken werden euer Verstand, euer Herz und eure Seele euch dann in einen Menschen der reinen Liebe verwandeln. Wo reine wahre Liebe ist, da ist Gott. Dann wird Er in und um euch sein, auch wenn ihr es nicht bemerkt.
Sri Kaleshwar
Kleider werden an Arme verteilt
Kleider werden an Arme verteilt

“Während wir hier auf diesem Planeten sind, müssen wir etwas Großartiges mit unserem Leben anfangen”, sagt Sri Kaleshwar. Er lehrt, dass jeder Einzelne von uns helfen muss, wo immer er kann. Unsere Taten sollten einen süßen Duft zurücklassen sowie eine bedeutende Botschaft darstellen, die noch lange über unseren Tod hinaus weiterbesteht. Das ist das Dharma (dt.: die Pflicht, die Aufgabe) jedes Menschen. Wenn dir jemand mit Dankbarkeit in die Augen sieht, weil du etwas getan hast, um sein Leiden zu beenden, dann ist das wahres Moksha (dt.: Erleuchtung). Swamis Leben ist ein lebendiges Beispiel dafür. Er dient unermüdlich jedem, der zu ihm kommt. Dieses ist Ausdruck seiner wahren Hingabe und Widmung an seinen Meister Shirdi Baba.

Über Jahre hinweg hat Swami viele soziale Dienste für Bedürftige bereitgestellt, vor allem in Südindien. In den vergangenen zwei Jahren hat er durch den Shirdi Sai Global Trust hungernde und heimatlose Bauern und deren Familien mit Nahrung und Wasser versorgt. Dies geschah während schrecklicher Dürreperioden, die den Bundesstaat Andhra Pradesh – den Staat, in dem Swami den Penukonda Ashram errichtet hat – stark betroffen haben. Mehrere Monate lang wurden während der Trockenheit in der sengenden Hitze vorübergehend Lager eingerichtet, in denen 30.000 Menschen Obdach sowie zwei Mahlzeiten täglich geboten wurden.

Sri Kaleshwar segnet  und verheiratet 505 Brautpaare
Sri Kaleshwar segnet und verheiratet 505 Brautpaare
Wenn ihr heute eine wundervolle Mahlzeit habt und etwas davon verkommen lässt, versucht einmal an fünf Menschen zu denken, die hungern. Auf dieser Erde sind fünf Menschen wirklich hungrig, sind am Verhungern. Es ist nicht wichtig, wo ihr in eurem nächsten Leben geboren werdet – heute esst ihr etwas Köstliches. Ihr wisst nicht, ob ihr dieses köstliche Essen in einem Monat noch einmal bekommen könnt. Vielleicht erkrankt eure Leber und der Arzt ermahnt euch, diese Art Nahrung nicht mehr zu essen
Sri Kaleshwar
Kostenlose medizinische Untersuchung, Medikamente und Nahrung für ca. 3000 Menschen
Kostenlose medizinische Untersuchung, Medikamente und Nahrung für ca. 3000 Menschen
Behinderte erhalten handbetriebene Fahrräder
Behinderte erhalten handbetriebene Fahrräder

Neben der Versorgung mit Nahrung unterstützt und inspiriert Swami die Armen und Mittellosen auch, indem er die kulturelle Struktur der Gemeinden stärkt. Im August 2004 wird der Shirdi Sai Global Trust als weitere Hilfe für die von der Dürre in Andhra Pradesh betroffenen Menschen Hochzeiten für 500 Paare finanzieren. Die Hochzeitsfeierlichkeiten werden alle von Swami durchgeführt. Um die frisch Verheirateten zu Beginn ihrer Ehe zu unterstützen, wird jedes Ehepaar eine Nähmaschine, ein Mangalasutram (traditionelle Hochzeitskette) und Kleidung erhalten. Ebenso wird den nahezu 100.000 Hochzeitsgästen, die für die Feierlichkeiten im Penukonda Ashram erwartet werden, Essen serviert werden.

Da Swami das durch den Wassermangel verursachte Leid der von der Dürre betroffenen Menschen in Andhra Pradesh versteht, stellt er Hilfsmittel zum Auffinden von Wasserquellen zur Verfügung. In Penukonda und Umgebung hat der Trust unzählige und oft erfolgreiche Arbeiten finanziert, um Brunnen für die Dorfbewohner zu graben. Zudem hilft der Shirdi Sai Global Trust Familien von Landwirten, die wegen der durch Trockenheit verursachten Verwüstung ihrer Ländereien Selbstmord begingen.

Weiter wurden seit 2001 im Rahmen einer jährlich stattfindenden Augenklinik-Aktion für tausende von Menschen, die an Grauem Star erblindet sind, kostenlose Operationen zur Wiederherstellung ihres Sehvermögens angeboten. Anlässlich Swamis Geburtstagsfeierlichkeiten wurden handbetriebene Fahrräder an Behinderte und Nähmaschinen an Arme gespendet, um ihnen zu mehr Selbstständigkeit zu verhelfen.

Außerdem unterstützt Sri Sai Kaleshwara Swami den Bau von Baba-Tempeln: nicht nur in Indien, sondern weltweit. Es ist sein großer Wunsch, dass weltweit Shirdi Sai Baba-Tempel gebaut werden, so dass jeder den bemerkenswerten Segen seines Meisters erfahren und teilen kann. Ununterbrochen kümmert sich Swami um die physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Bedürfnisse der Menschen.

© 2005-2018 Shirdi Sai Global Trust •  Kontaktinformationen •  Privacy Policy