Neuigkeiten

Free Eye Camp at Amarapuram Village
16. Jun, 2008 medical charity

Courtesy of Sakshi, Andhrabhumi, Surya

Under the guidance of the Navyashree Eye Hospital, a free eye camp was conducted at Amarapuram Village. Approximately 36 poor people received eye treatment, and of them, 16 people required eye operations (cataracts). All these patients were shifted to the Navyashree Eye Hospital in Penukonda for their operations. Transportation, food, medicines, accommodations and Spectacles were provided by the Navyashree hospital authorities free of charge.

Kostenloses Brot und nährstoffreiches Essen für HIV-infizierte Kinder und deren Familien
09. Jun, 2008 medical hunger charity

Mit freundlicher Genehmigung von Sakshi, Surya, Vartha Andhrabhumi, Andhrajyoti, Andhraprabha

Hier klicken
Hier klicken

Kostenloses Brot und nahrhafte Lebensmittel sorgt für große Freude bei der armen Dorfbewohnern. Unter der Leitung von Sri Kaleshwar konnte der Shirdi Sai Global Trust diesen Monat kostenlos Brot an bedürftige Familien und Patienten der umliegenden Krankenhäuser verteilen. Die Verteilung erfolgte durch freiwillige Helfer aus dem Ashram.

Unterstützt von Sri Kaleshwar konnte auch die Krushi Village Development Society HIV-infizierte Kinder mit nahrhaften Lebensmitteln versorgen. Jeden Monat erhält diese Gesellschaft eine finanzielle Unterstützung von Swami für nahrhaftes Essen, und all die anderen Bedürfnisse der Kinder.

Finanzielle Hilfe für eine M.C.A. Studentin
07. Jun, 2008 education charity

Sri Kaleshwar gewährleistete finanzielle Hilfe für eine arme Studentin um ihr M.C.A. Studium (Master of Computer Application) zu ermöglichen. Der Betrag wurde ihr vom Shirdi Sai Global Trust überreicht.

Die Trust Mitglieder Herr Nagi Reddi und Herr Bhaskar Reddy stellten den Betrag zur Verfügung, den sie brauchte um ihre Ausbildung weiterführen zu können.

Ananta Animuthyalu – Unterstützung armer, hochbegabter Studenten
02. Jun, 2008 education charity

Mit freundlicher Genehmigung von The New Indian Express, Eenadu, Vartha, Sakshi, Surya, Andhrabhumi, Andhrajyoti, Andhraprabha, Andhrabhumi

Click to View
Click to View

1. Juni 2008, Shiva Sai Mandir. 250 der höchst qualifizierten Studenten aus den 100 ärmsten Dörfern wurden geehrt und für ein Programm zur Bildungsförderung zugelassen (Ananta Animuthyalu). All diese Studenten haben ihre 10. Schulstufe mit außergewöhnlich guten Noten abgeschlossen und erhalten über dieses Programm ein 2-Jahres-Stipendium.

Während seiner Rede zu den Studenten wies Sri Kaleshwar auf die 3 besten Studenten hin, die allerhöchste Noten bekommen hatten. Des Weiteren lobte und gratulierte er allen Studenten für ihre außergewöhnliche Noten und sagte dass sie dadurch jegliche Privatuniversität ihrer Wahl besuchen können. Swami sagte weiterhin, dass er alle wie seine eigenen Studenten betrachte und ihnen in allen Bereichen helfen werde, zu Doktoren, Ingeneuren, Software Spezialisten oder was auch immer sie wählen, zu werden; er meinte, er werde sich um alle Aspekte ihrer Ausbildung kümmern.

Insgesamt werden über 200.000 $ über eine Periode von 2 Jahren in dieses Bildungsförderungsprogramm investiert. Mehr als 250 Studenten wurden ausgewählt, und mehr als 13 verschiedene private Junior-Universitäten werden einbezogen. Alle Ausgaben wie Studiengebühren, Textbücher, Unterkunft und Verpflegung werden von Sri Kaleshwar über den Shirdi Sai Global Trust übernommen.

Swami sagte, dass er bereit sei jeglichen Betrag für eine höhere Ausbildung der minderbemittelten Studenten aus den Dürre-Gegenden zur Verfügung zu stellen. In seiner Rede ermutigte Swami die Studenten sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren und zu bestmöglichen Mitgliedern dieser Gesellschaft zu werden; nur durch eine höhere Bildung könnten sie zu den besten Bürgern ihrer Nation werden.

Swami sagte auch, dass er während der letzten 10 Jahre armen aber talentierten Studenten geholfen hat und dadurch das Glück in ihren Augen sehen konnte. Er fühle nun dieselbe Glückseligkeit, wenn er all die Hunderte brillanten Studenten aus öffentlichen und nicht aus irgendwelchen privaten Schulen betrachte.

Der R.D.O ( Revenue Development Beamte) preiste Swami für all seine Hilfe für die Studien von minderbemittelten und talentierten Studenten und sagte, dass niemand jemals diese Hilfe vergessen würde. Dieses Ananta-Animuthyalu-Programm wurde vom Bezirkskollektor, Herrn Sreedhar gestartet, der armen, talentierten Studenten des gesamten Bezirkes eine bessere Ausbildung gewährleisten will.

Sri Kaleshwar nahm zusammen mit dem Regierungsbeauftragten R.D.O Herrn Nageshwar Rao, Thasildar’s (Mandal Revenue Beamte) und anderen Mitgliedern der Bildungsabteilung an diesem Event teil.

Bei dieser Veranstaltung waren die Shirdi Sai Global Trust Mitglieder Herr Nagi Reddy, Herr Vijayabhaskar Reddy und Korrespondenten der 13 Junior-Universitäten anwesend. Für alle, die zur Beratung kamen, wurde Essen bereitgestellt.

Swami hilft brilliantem Studenten an IIT teilzunehmen
30. Mai, 2008 education charity

Courtesy of Vartha, Adhra jyothy, Andhra prabha, Sakshi, Surya

Click to View
Click to View

Akkili Suresh wurde in einer armen Familie geboren. Um seine Familie zu versorgen verkauft sein Vater Herr Akkili Sri Ramulu üblicherweise Trink-Soda im Dorf Atmakur im Bezirk Anantapur. Obwohl seine Familie arm war, bestand sein Vater darauf dass Akkili Suresh seine Ausbildung bis zu seinem Abschluss fortsetzte.

Vor kurzem nahm Akkili Suresh an der Eingangsprüfung für den Joint Administrative Test für MSc(P.G) teil, der vom IIT (Indian Institute of Technology) durchgeführt wurde. Dieses gilt als eines der Institute mit dem höchsten Prestige in Indien.

In seiner Eingangsprüfung erreichte Akkili Suresh von allen abgehaltenen Tests landesweit den 61. Rang, was ihn dazu qualifizierte am MSc (P.G) Mathematik-Kurs an der IIT Universität teilzunehmen.

Obwohl Akkili Suresh diese extrem konkurrenzstarken Tests bestand, musste er die Kursgebühr von rund $ 2.500 bezahlen.

Weil aber seine Familie arm war und sich diese Gebühr nicht leisten konnte, kam sein Vater zu Sri Kaleshwar und bat ihn um Hilfe, damit sein Sohn an dem IIT teilnehmen konnte. Sri Kaleshwar akzeptierte sofort, und bot an, die gesamte Kursgebühr für die 2 Jahre am Institut zu übernehmen.

Akkili Suresh war gegenüber Sri Kaleshwar zutiefst dankbar, dass er seinen Traum hat wahr werden lassen und versprach seine freundliche Großzügigkeit niemals zu vergessen.

© 2005-2019 Shirdi Sai Global Trust •  Kontaktinformationen •  Privacy Policy