Junge Frauen, die gewählt wurden, ein Bildungsstipendium zu erhalten
Junge Frauen, die gewählt wurden, ein Bildungsstipendium zu erhalten

Konzentriert euch auf euer Studium und werdet zu besten Menschen dieser Gesellschaft – nur mit besserer Ausbildung kann man zum bestmöglichen Bürger seiner Nation werden.

Charities – Ausbildungsförderung

Also See

Hilf den Menschen, die wirklich Hilfe brauchen, aber versuch auch, sie dabei zu unterstützen, sich selbst weiterzuentwickeln. Das ist ein weiteres Konzept.

Viele Menschen sind zum Beispiel große Trinker, sind süchtig, mit unglaublich geringer Inspiration. Ihr müsst sie wirklich motivieren damit ihre Inspiration wieder auflebt. Ihr müsst depressiven Menschen helfen, da heraus zu kommen – Ja, du machst das schon. Du schaffst das. Gebt Hoffnung.

Wer auch immer zu euch kommt und euch vertraut, gebt ihnen Hoffnung. Das ist das wahre Leben, das du ihnen geben kannst.
Sri Kaleshwar

Programm zur Bildungsförderung

Wissen bedeutet Wohlstand. Viele junge Menschen mit Intelligenz, Inspiration und Talent haben aufgrund von finanziellen Schwierigleiten keine Möglichkeit, dafür Anwendung zu finden. 2008 hat SSGT und sein Vorsitzender SK ein “Programm zur Bildungsförderung” gegründet. Mit Hilfe dieser akademischen Stiftung erhalten mehrere hunderte Studenten finanzielle Unterstützung während kritischer Phasen ihrer Bildungskarriere.

Nach dem Durchsehen tausender Bewerbungen, erhielten die vielversprechendsten und finanziell benachteilgsten Kinder dieses Stipendium. Die Prämie stellt sicher, dass die finanziellen Kosten der Studenten während dem kritischen 11. und 12. Schuljahr abgedeckt werden.

Die Gesamtkosten der ersten Phase dieses Programmes überschritt bereits die Grenze von 250.000 $ (10 Millionen Rupies), und wird innerhalb der nächsten 2 Jahre noch drei mal so stark anwachsen. Das nächste Ziel ist es, 1000 zusätzliche Studenten für das kommende Semester zu fördern.

In einer Rede an die erste Gruppe der Studenten, die ein Bildungsstipendium erhielten, wandte sich Sri Kaleshwar an sie mit diesen Worten:

Neue Technische Hochschule

Geldspende für Sri Krishnadevaraya Universität
Geldspende für Sri Krishnadevaraya Universität
Besuch beim Errichten der neuen Technik-Abteilung
Besuch beim Errichten der neuen Technik-Abteilung

Im Jahre 2007 sicherte der geschäftsführende Vorsitzende des SSGT Sri Kaleshwar, über 600.000 $ (2, 5 Millionen Rupies) für die Errichtung eines neuen technischen Zweiges der Sri Krishna Devaraya Universität in Anantapur zu. Diese großzügige Spende erlaubte der Hochschule, ihren Lehrplan zu erweitern, und ermöglichte vielen zusätzlichen, finanziell benachteiligten Studenten den Zugang zur Universität.

SSGT anerkennt, dass es die größte Verschwendung ist, wenn Studenten, die lernen wollen, aber aufgrund von finanzieller Armutnicht nicht können. Die Zukunft einer Gesellschaft hängt von der Ausbildung ihrer Kinder ab — ohne diese wichtige Verbindung werden Talente verschwendet. Dieses Programm gibt nun die Möglichkeit, dass Talent & Bildung nachhaltige, positive Resultate sowohl bei den Kindern, als auch in der Zukunft der Gesellschaft erzielen kann. In der Eröffnungsfeier des fertiggestellten Gebäudes am 22. Juli 2008 sagte Sri Kaleshwar:

“Ich sehe wie Jugendliche in Bars, Restaurants und Tankstellen arbeiten und dabei ihre Kraft für ihren Ausbildungsweg verlieren, nicht nur in unserem Land sondern in allen Teilen dieser Welt. Aus diesem Grund habe ich (Sri Kaleshwar) diese Spende für die Errichtung dieser technischen Hochschule erteilt, was den finanziell armen Studenten, die das Ingeneurswesen lernen wollen, helfen wird”.

Educational Support Articles

Eine wunderschöne Brücke für die strahlende Zukunft der Kinder bauen
19. Jun, 2009 education charity

Courtesy of Sakshi Paper

Am 4. Juni 2009 eröffnete Sri Sai Kaleshwar im örtlichen Siva Sai Mandir ein Programm zur Organisation einer Massen-Grund-Schule, in der Kinder das Telugu-Alphabet erlernen können.

Sri Sai Kaleshwar erwähnte dass es in der Verantwortung der Eltern liegt, dass ihre Kinder eine gute Ausbildung erhalten um ihnen eine hervorragende Zukunft zu sichern. Swami sagte, dass zu viele Eltern aus ihren Kindern Kind-Arbeiter statt gute, gebildete Staatsbürger machen.

SSri Sai Kaleshwar sprach über die wichtige Rolle, die die öffentlichen Universitäten innehaben. Er sagte, dass notwendige Schritte gemacht werden sollten um öffentliche Universitäten weiter zu entwickeln, und ihren Bildungsstandard dem privater Universitäten gleichzustellen.

Swami empfahl, dass Eltern ihre Kinder in diese öffentlichen Universitäten schicken sollten und bemerkte, dass viele Studenten die dort studiert haben, jetzt in gut bezahlten und verantwortungsvollen Jobs im Ausland arbeiten.

In dieser Besprechung erwähnte der ehrenwerte Sub-Kollektor Praveen Kumar, dass jeder Student die Schule bis zum Ende des Lehr-Curriculums besuchen und nicht früher aussteigen sollte. Er sagte, dass es in der Verantwortung seiner Abteilung liegt, die Rate der Studienabbrüche gering zu halten und sein Personal anzuhalten, dies in ihren Bezirken zu unterstützen.

Zu dieser Zeit eröffnete Sri Sai Kaleshwar zusammen mit seiner Tochter Navyasri und 500 anderen Kindern im Schulalter das Massen-Alphabetisierungsprogramm AKSHAARABHYAASAM. Er wurde begleitet von seiner Frau Sri Mati Shilpa Kaleshwar, dem Vorsitzenden Herr Nagi Reddy, Herr Bhaskar Reddy und Jagadish, sowie zusätzlichem Personal des Shiva Sai Mandirs und Bildungsbeauftragten von Roddam, (Sri Ramalingam Reddy), Penukonda und Somandapalli Mandal.

Eröffnung der Sri Kaleshwar Technologie Bhavan
22. Jun, 2008 education charity

Mit freundlicher Genehmigung von Eenadu, Sakshi, Surya, Andhrajyoti, Andhrabhumi, Andhraprabha, Vartha

Siehe auch
Siehe auch
Siehe auch
Siehe auch

Am 21. Juni 2008 eröffnete Dr. Sri Sai Kaleshwar das Gebäude der neuen Technischen Hochschule der Sri Krishnadevaraya Universität das Sai Kaleshwar Technology Bhavan genannt wurde. Die Gesamtsumme der Spende für diese neue Hochschule betrug 500.000 $.

Nach der Eröffnung sprach Sri Kaleshwar zu den Anwesenden und legte den Studenten nahe, hart zu arbeiten, pünktlich zu sein und ihrem Land zu dienen, indem sie ihre Bildungsziele innerhalb Indiens verfolgen. Des Weiteren bemerkte er, dass in vielen Ländern junge Erwachsene durch das Jobben in Bars, Restaurants und Tankstellen abgelenkt wären und ihre Kraft für ihren Bildungsweg verlieren würden.

Diese Überzeugung inspirierte Sri Kaleshwar, die technische Hochschule zu gründen um ärmeren Studenten, die den starken Wunsch haben zu studieren und Ingeneure zu werden, dies zu ermöglichen.

An dieser Veranstaltung nahmen der Vize-Kanzler Aathoti Rama Rao, der Registrator der Hochschulen Prof. Krishna Reddy, der Direktor der technischen Hochschule Herr Sai Baba Reddy, Shirdi Sai Global Trust Mitglieder und andere teil.

Finanzielle Hilfe für eine M.C.A. Studentin
07. Jun, 2008 education charity

Sri Kaleshwar gewährleistete finanzielle Hilfe für eine arme Studentin um ihr M.C.A. Studium (Master of Computer Application) zu ermöglichen. Der Betrag wurde ihr vom Shirdi Sai Global Trust überreicht.

Die Trust Mitglieder Herr Nagi Reddi und Herr Bhaskar Reddy stellten den Betrag zur Verfügung, den sie brauchte um ihre Ausbildung weiterführen zu können.

Ananta Animuthyalu – Unterstützung armer, hochbegabter Studenten
02. Jun, 2008 education charity

Mit freundlicher Genehmigung von The New Indian Express, Eenadu, Vartha, Sakshi, Surya, Andhrabhumi, Andhrajyoti, Andhraprabha, Andhrabhumi

Click to View
Click to View

1. Juni 2008, Shiva Sai Mandir. 250 der höchst qualifizierten Studenten aus den 100 ärmsten Dörfern wurden geehrt und für ein Programm zur Bildungsförderung zugelassen (Ananta Animuthyalu). All diese Studenten haben ihre 10. Schulstufe mit außergewöhnlich guten Noten abgeschlossen und erhalten über dieses Programm ein 2-Jahres-Stipendium.

Während seiner Rede zu den Studenten wies Sri Kaleshwar auf die 3 besten Studenten hin, die allerhöchste Noten bekommen hatten. Des Weiteren lobte und gratulierte er allen Studenten für ihre außergewöhnliche Noten und sagte dass sie dadurch jegliche Privatuniversität ihrer Wahl besuchen können. Swami sagte weiterhin, dass er alle wie seine eigenen Studenten betrachte und ihnen in allen Bereichen helfen werde, zu Doktoren, Ingeneuren, Software Spezialisten oder was auch immer sie wählen, zu werden; er meinte, er werde sich um alle Aspekte ihrer Ausbildung kümmern.

Insgesamt werden über 200.000 $ über eine Periode von 2 Jahren in dieses Bildungsförderungsprogramm investiert. Mehr als 250 Studenten wurden ausgewählt, und mehr als 13 verschiedene private Junior-Universitäten werden einbezogen. Alle Ausgaben wie Studiengebühren, Textbücher, Unterkunft und Verpflegung werden von Sri Kaleshwar über den Shirdi Sai Global Trust übernommen.

Swami sagte, dass er bereit sei jeglichen Betrag für eine höhere Ausbildung der minderbemittelten Studenten aus den Dürre-Gegenden zur Verfügung zu stellen. In seiner Rede ermutigte Swami die Studenten sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren und zu bestmöglichen Mitgliedern dieser Gesellschaft zu werden; nur durch eine höhere Bildung könnten sie zu den besten Bürgern ihrer Nation werden.

Swami sagte auch, dass er während der letzten 10 Jahre armen aber talentierten Studenten geholfen hat und dadurch das Glück in ihren Augen sehen konnte. Er fühle nun dieselbe Glückseligkeit, wenn er all die Hunderte brillanten Studenten aus öffentlichen und nicht aus irgendwelchen privaten Schulen betrachte.

Der R.D.O ( Revenue Development Beamte) preiste Swami für all seine Hilfe für die Studien von minderbemittelten und talentierten Studenten und sagte, dass niemand jemals diese Hilfe vergessen würde. Dieses Ananta-Animuthyalu-Programm wurde vom Bezirkskollektor, Herrn Sreedhar gestartet, der armen, talentierten Studenten des gesamten Bezirkes eine bessere Ausbildung gewährleisten will.

Sri Kaleshwar nahm zusammen mit dem Regierungsbeauftragten R.D.O Herrn Nageshwar Rao, Thasildar’s (Mandal Revenue Beamte) und anderen Mitgliedern der Bildungsabteilung an diesem Event teil.

Bei dieser Veranstaltung waren die Shirdi Sai Global Trust Mitglieder Herr Nagi Reddy, Herr Vijayabhaskar Reddy und Korrespondenten der 13 Junior-Universitäten anwesend. Für alle, die zur Beratung kamen, wurde Essen bereitgestellt.

Swami hilft brilliantem Studenten an IIT teilzunehmen
30. Mai, 2008 education charity

Courtesy of Vartha, Adhra jyothy, Andhra prabha, Sakshi, Surya

Click to View
Click to View

Akkili Suresh wurde in einer armen Familie geboren. Um seine Familie zu versorgen verkauft sein Vater Herr Akkili Sri Ramulu üblicherweise Trink-Soda im Dorf Atmakur im Bezirk Anantapur. Obwohl seine Familie arm war, bestand sein Vater darauf dass Akkili Suresh seine Ausbildung bis zu seinem Abschluss fortsetzte.

Vor kurzem nahm Akkili Suresh an der Eingangsprüfung für den Joint Administrative Test für MSc(P.G) teil, der vom IIT (Indian Institute of Technology) durchgeführt wurde. Dieses gilt als eines der Institute mit dem höchsten Prestige in Indien.

In seiner Eingangsprüfung erreichte Akkili Suresh von allen abgehaltenen Tests landesweit den 61. Rang, was ihn dazu qualifizierte am MSc (P.G) Mathematik-Kurs an der IIT Universität teilzunehmen.

Obwohl Akkili Suresh diese extrem konkurrenzstarken Tests bestand, musste er die Kursgebühr von rund $ 2.500 bezahlen.

Weil aber seine Familie arm war und sich diese Gebühr nicht leisten konnte, kam sein Vater zu Sri Kaleshwar und bat ihn um Hilfe, damit sein Sohn an dem IIT teilnehmen konnte. Sri Kaleshwar akzeptierte sofort, und bot an, die gesamte Kursgebühr für die 2 Jahre am Institut zu übernehmen.

Akkili Suresh war gegenüber Sri Kaleshwar zutiefst dankbar, dass er seinen Traum hat wahr werden lassen und versprach seine freundliche Großzügigkeit niemals zu vergessen.

© 2005-2018 Shirdi Sai Global Trust •  Kontaktinformationen •  Privacy Policy