Wenn Du die Menschheit nicht respektierst, kannst Du Gott nicht respektieren. Wenn Du der Menschheit nicht dienst, kannst Du Gott nicht dienen. Stell Dir vor wie Dein Leben sein würde, wenn du keine Beine mehr haben würdest.

Charities – Soziales Wohlergehen

Siehe auch

Dreiräder für Behinderte

Dieses Programm begann 2001 mit den ersten gespendeten 500 Behinderten-Dreirädern. Seitdem unterstützt der SSGT behinderte Mitglieder der Gesellschaft, so dass sie aktiv am Leben teilnehmen und eine Veränderung in ihrem Leben und für die Gesellschaft bewirken können. Seitdem sind Tausende dieser Dreiräder verteilt worden. Allein Weihnachten 2008 spendete der SSGT und ihr Vorsitzender Sri Kaleshwar über 1.000 Dreiräder für körperlich Behinderte.

Massenhochzeit für Arme

Wen kümmert es, ob jemand unglaubliche Kräfte hat? Du musst den Schmerz der Menschen und ihre Liebe verstehen. Wenn dein Herz für sie offen ist, dann bist du ein großer Heiler. Du bist ein Heiler. Die heilende Energie strömt aus deinem Herzen. Sie strömt von deiner Seele. Welche Krankheit, welches Leiden oder welche emotionalen Probleme die Person auch haben mag, du kannst sie leicht mit deiner Liebe heilen.
Sri Kaleshwar
Massenhochzeit für Paare, die sich eine Hochzeit nicht leisten können
Massenhochzeit für Paare, die sich eine Hochzeit nicht leisten können
Eine neue Nähmaschine für jedes Paar
Eine neue Nähmaschine für jedes Paar

In der indischen Tradition beginnt mit der Hochzeit eines der wichtigsten Kapitel des Lebens. Die Ehe ist heilig, ein wesentlicher Teil der menschlichen Integrität und für viele der Einstieg in das Familienleben. Für Hunderte von Paaren, die sich nicht einmal dieses Fest leisten können, hat der SSGT die Kosten übernommen, so dass sie gemeinsam dieses einzigartige Ereignis feiern konnten. Kürzlich waren auf einer solchen Festveranstaltung über 60.000 Besucher, Familienmitglieder und Gäste, die an der Massenhochzeit von über 500 Paaren teilgenommen hatten. Alle 60.000 Gäste wurden bei dieser Gelegenheit zum Essen eingeladen.

2007 heirateten mehr als 500 weitere Paare mit der gleichen Unterstützung durch den SSGT. Alle Frischvermählten erhielten von der Stiftung als finanzielle Existenzgrundlage eine neue Nähmaschine geschenkt. Dies es Geschenk ist gleichzeitig auch zum Nutzen der Gemeinschaft.

Tierklinik

2007 weihten Sri Kaleshwar und der SSGT in einem der entlegenen Gebiete des Staates eine Tierklinik ein. Für Bauern und Hirten hat die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Tiere eine direkte Auswirkung auf die Ernte und ihre Existenz. Da der SSGT die Bedürfnisse der einfachen Bauern dieses Landes kennt, hat er für die hiesigen Gemeinden eine Tierklinik errichtet.

Bau & Renovierung von Tempeln

Die Shirdi Sai Global Stiftung, ihr Vorsitzender und die Treuhänder setzen sich dafür ein, Indiens spirituelles Erbe zu bewahren und weiter auszubauen. In den letzten 10 Jahren haben der SSGT und ihr Vorsitzender Sri Kaleshwar neue Tempel gebaut und alte verlassene Gebäude renoviert, um eine Wiederbelebung und ein Interesse an den tiefen geistigen Wurzeln des Landes anzuregen. Hier seien nur einige der Tempel erwähnt, an denen gearbeitet wurde:

  • Chaudeshwari Ammawaru Temple (Bukkapatnam Village)
  • Valmiki RamaTemple (Bukkapatnam Village)
  • Umamaheswara Swamy Temple (Galiveedu Village)
  • Shirdi Baba Temple (Madakasira Village)
  • Shirdi Baba Temple (Guttur Village)
  • Bhabhia Ursu Masjid (Penukonda – 2000 people fed)
  • Sri Kalahasti Temple (Gyanana Prasunamba Goddess)
  • Sri Madvirat Veera Bramhanda Swami Temple (Kalyanamandapam)
  • Sitaramanjanaya Temple (Mangapuram)
  • Sri Channakesava Swamitemple (Pamadurti)
  • Baba temple (Nallamada)
  • Baba Temple (Guttur)
  • Bandimetta Anjanayula Swami Temple

Lautsprecheranlagen für Tempel

Übergabe eines Mikrophon-Sets an den Ortsvorsteher
Übergabe eines Mikrophon-Sets an den Ortsvorsteher

Am 28. August 2008 verteilte Sri Kaleshwar kostenlose Mikrophon-Sets an zahlreiche Tempel in 65 Dörfern in ganz Andhra Pradesh. In seiner Rede sagte Sri Kaleshwar:

“Überall, wo Frieden, Stabilität und Spiritualität ist, werden sich Orte gut entwickeln, als Teil der Entwicklung von 100 Dorftempeln. Diese Lautsprecheranlagen werden kostenlos an 65 Dörfer verteilt”.

“Diese Mikrophone sollen den Dorfbewohnern die Möglichkeit geben, jeden Tag Gottes Wort zu hören, so dass sie Missverständnisse untereinander beiseite lassen, sich Gott zuwenden und gemeinsam Spiritualität entwickeln können. Dies wird dazu beitragen, den Frieden in diesen Dörfern aufrecht zu erhalten”.

Artikel zu sozialer FÜrsorge

Dreiräder werden an behinderte Menschen verteilt
02. Jan, 2009 social charity

“Wenn ihr die Menschheit nicht respektiert, dann könnt ihr Gott nicht respektieren. Wenn ihr der Menschheit nicht dient, könnt ihr Gott nicht dienen. Stellt euch vor, wie euer Leben wäre, wenn ihr eure Beine verlieren würdet. Heute seht ihr hunderte, tausende Menschen — Gott hat euch mit allen Aspekten von Gesundheit gesegnet. Lasst uns für die Menschheit beten.” — Sri Kaleshwar

Mit freundlicher Genehmigung von The new Indian Express, Andhrabhumi, Andhraprabha, Andhrajyoti, Eenadu, Sakshi, Vartha, Praja Shakti

Hier anklicken
Hier anklicken
Hier anklicken
Hier anklicken

Am 2. Januar 2009 hat Dr. Sri Sai Kaleshwar zu seinem Geburtstag über 1000 Behinderten-Dreiräder an arme und körperlich behinderte Menschen aus über 100 Dörfern gespendet.

In seiner Rede wiederholte Sri Kaleshwar mehrfach, dass er nicht in die Politik gehen werde, er möchte lieber weiterhin Armen und Bedürftigen mit seinen sozialen Diensten und Aktivitäten helfen.

Er bemerkte auch, dass man nicht in die Politik gehen oder sich irgendeinem Politiker oder einer Partei anschließen müsse, um Menschen zu dienen. Er liebe es, Menschen zu dienen und fühle sich als einer von ihnen. Menschen helfen sei das Beste, was man in seinem Leben tun könne, nichts sei besser als dies.

Jeder einzelne solle so viel wie möglich für das Gemeinwohl tun, zumindest ein klein wenig und mit denen zu teilen, die in Not sind. Wenn man so handelt, könne man eine tiefe innere Freude und Zufriedenheit erleben, was anders nicht so einfach zu erreichen sei.

Sri Kaleshwar erzählte von einem persönlichen Erlebnis, das ihn zu dem Programm für die Behinderten inspiriert habe.

“Als ich einmal mit dem Auto reiste, sah ich an einem Bahnübergang einen körperlich behinderten Bettler, der gerade in einen Unfall verwickelt war, er war gestürzt und hatte große Schmerzen. Als ich ihn ansah, fühlte ich einen tiefen Kummer in meinem Herzen. Und in dem Moment entschied ich, den armen, körperlich behinderten Menschen zu helfen. Indem ich diese Behinderten-Dreiräder denen gebe, die sie brauchen, empfinde ich eine tiefe Zufriedenheit und Frieden.”

Ferner brachte er seine Bereitschaft zum Ausdruck, weitere 10.000 Dreiräder für alle übrigen Behinderten in ganz Anantapur, Andhra Pradesh, zu stiften.

Bei dieser Gelegenheit waren die Mitglieder des Shirdi Sai Global Trusts, Herr Bhaskar Reddy, Herr Nagi Reddy, Herr Jagdish, Herr Ravi sowie freiwillige Helfer, Mitarbeiter und Anhänger von Sai Kaleshwar aus der ganzen Welt anwesend.

Als Folge von Sri Kaleshwar’s Aktivitäten haben nun auch viele andere Organisationen und Regierungsbehörden ähnliche Programme für Behinderte realisiert. Auch in der Stadt Kadiri wurden nun Dreiräder verteilt, und zwar von den dortigen Herren MLA Jonna Ramaiah, Nallamada, MLA Kadapala Mohan Reddy, Zillaparishad, dem stellvertretenden Vorsitzenden Narasimhulu, dem Gemeindevorsitzenden N.M. Muzafar Ali und vielen anderen.

Alle Teilnehmer lobten Sri Kaleshwar für sein gütiges Herz gegenüber den Armen und seine sozialen Dienste und karitativen Aktivitäten, mit denen er ihnen hilft, wie beispielsweise die Massenhochzeit für die Armen, die kostenlosen Augenbehandlungen in der Navya Sri Augenklinik, den Bau der technischen Hochschule für arme Studenten und nun auch die Verteilung von Dreirädern für körperlich Behinderte.

Lautsprecher-Anlagen für Tempel
28. Aug, 2008 infrastructure social charity

Mit freundlicher Genehmigung von Sakshi, Eenadu, Surya, Vartha, Andhrajyoti

Übergabe eines Mikrophon-Sets an den Ortsvorsteher
Übergabe eines Mikrophon-Sets an den Ortsvorsteher

Ein wundervolles Beispiel für Einheit, Fürsorge und Zusammenarbeit ereignete sich heute in Andhra Pradesh, als kostenlose Mikrophon-Sets für Tempel in 65 verschiedenen Dörfern verteilt wurden. Diese Spenden kamen von Sri Kaleshwar aus Penukonda.

Swami sagte in seiner Rede: “überall, wo Frieden, Stabilität und Spiritualität ist, werden sich diese Gemeinschaften gut entwickeln und die Menschen glücklich sein“. Als Teil seines neuen Projektes, sich für die Entwicklung von 100 Dörfern in den ländlichen Gebieten einzusetzen, erhielten die dortigen Tempel aller Glaubensrichtungen kostenlose Mikrophon-Sets. 65 Dörfer haben diese Geschenke bereits erhalten, die übrigen erhalten ihre neuen Sets in Kürze. Mit den neuen Mikrophonen können nun alle in jedem Dorf täglich Gottes Wort hören, die Missverständnisse untereinander beiseite lassen und sich Gott zuwenden. Die Entwicklung der Spiritualität wird den Gemeinschaften helfen, Frieden und Harmonie in ihren Dörfern aufrecht zu erhalten.“

Die von Herzen kommenden fürsorglichen Aktionen von Swami erfolgen in allen 100 Dörfern, für die er die Patenschaft übernommen hat. Er sagte, dass 62 der von ihm adoptierten 100 Dörfer als erstes dringend Trinkwasser-Einrichtungen benötigen. Er erklärte, dass die Bohrarbeiten für neue Brunnen bereits abgeschlossen und in jedem Dorf neue Motoren zum Pumpen von Wasser und Rohrleitungen verteilt worden seien. Auch alle anderen Dörfer werden schon bald Trinkwasser-Einrichtungen erhalten.

Rede des Landwirtschaftsministers während der Geburtstagsfeier von Sri Kaleshwar
09. Jan, 2008 social charity

Mit freundlicher Genehmigung von Surya, Vaartha, Eenadu, Andhrabhumi, Andhrajyoti, 8. Jan. 2008

Hier anklicken
Hier anklicken
Hier anklicken
Hier anklicken

Der Landwirtschaftsminister von Andhra Pradesh, Herr Raghuveera Reddy nahm an der Geburtstagsfeier von Dr. Sri Sai Kaleshwar teil und dankte ihm für seine karitativen Aktivitäten.

Obwohl Sri Kaleshwar in seiner Jugend mit vielen Hindernissen zu kämpfen hatte, ließ er sich nicht von seinen spirituellen und karitativen Aktivitäten abbringen und setzte diese ohne zu zögern fort. Der Landwirtschaftsminister drückte seine Anerkennung aus und erwähnte einige der erst kürzlich durchgeführten wohltätigen Aktivitäten wie: die kostenlose Essensverteilung an Hungernde; kostenlose ambulante Augenstationen, wo viele Hundert Patienten an grauem Star operiert werden konnten; kostenlose medizinische Pflegestationen, wo Tausende kostenlos Diagnose, Behandlung und Medikamente erhielten; Sanierung alter verlassener und verwahrloster Tempel; Errichtung von Gebäuden zur Bildungsförderung; Massenhochzeiten für Paare, die so arm sind, dass sie sich dieses Fest sonst nicht leisten könnten.

Für alle diese Aktivitäten zu Gunsten besonders bedürftiger Menschen haben Sri Kaleshwar und seine Studenten in aller Welt viele Millionen Rupies (indische Währung) gespendet.

Der Landwirtschaftsminister hat weiterhin versprochen, dass seine Regierung Sri Kaleshwar beim Bau der “Super-Spezialklinik“ und dem Ausbildungszentrum für Ärzte und Pflegepersonal unterstützen wird, indem ihm staatseigenes Land für dieses spezielle Projekt kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

MLA Herr Pamudurti Ravindra Reddy, der an den Geburtstagsfeierlichkeiten teilnahm, sagte, das “Swami Sri Sai Kaleshwar ein Vorbild für die Gesellschaft sei. Durch seine karitativen Aktivitäten, wie zum Beispiel die Patenschaft für 100 der ärmsten Dörfer in dieser Gegend, inspiriert er die Menschen, bewusster auf eine soziale und spirituelle Art zu denken und zu handeln.

Herr Pamudurti Reddy bemerkte, dass “Swami niemals von sich als einem Gott spreche, im Gegenteil verweise er stets auf Shirdi Sai Baba, seinen Meister, denn alle Anerkennung gebühre ihm”.

Massenhochzeit in Penukonda
05. Dez, 2006 social charity

Reported by The Hindu on Monday, Dec 4, 2006

ANANTAPUR: Der Sri Shirdi Sai Global Trust in Penukonda plant vom 1. bis 8. März 2007 1.008 Massenhochzeiten auf dem Gelände des Shiva Sai Mandir. In einer Erklärung sagte der spirituelle Meister Sai Kaleshwar am Sonntag, dass interessierte Paare nach Erhalt ihrer Geburtsurkunde bei den zuständigen MROs ihre Namen bei der Stiftung hierfür eintragen lassen könnten. – Reporter der Zeitung

© 2005-2018 Shirdi Sai Global Trust •  Kontaktinformationen •  Privacy Policy